Schülerinnen engagieren sich bei einer Ausstellungseröffnung im Rathaus Walldorf

Eine Zusammenarbeit mit der Initiative Atomausstieg

Dem Fach „Politik und Wirtschaft“ (PoWi) der gymnasialen Oberstufe gehen – gerade in politisch aufregenden Zeiten – die aktuellen Gesprächsanlässe nicht aus. Gleichzeitig geht es aber in diesem Fach um viel mehr als das – nämlich um die genaue Betrachtung der Hintergründe und darum, dass die Schülerinnen und Schüler einen persönlichen Standpunkt entwickeln, begründen und auch vertreten können. Kurzum: Sie sollen Fähigkeiten entwickeln, um sich am politischen Leben in einer Demokratie beteiligen zu können.

Ganz in diesem Sinne haben sich nun am 7. März 2017 Schülerinnen aus dem PoWi-Grundkurs (12. Jahrgang) von Herrn Richard an der Eröffnung der Ausstellung „Fukushima, Tschernobyl und wir“ im Rathaus Walldorf beteiligt. Dazu eingeladen hatte die Stadt Mörfelden-Walldorf und die Initiative Atomausstieg Groß-Gerau.

Nach den Eröffnungsansprachen von Stadträtin Sophie Schmauß und Bettina Pech von der Initiative Atomausstieg war es dann soweit und Julia und Luzi präsentierten dem interessierten Publikum das Ergebnis ihrer Recherchearbeit. Mit der Präsentation von „Unbekannten Atomunglücken“ wollen sie zeigen, dass es eben nicht nur Fukushima und Tschernobyl gegeben habe, sondern noch zahlreiche weitere Atomunglücke.

Im Anschluss daran präsentierten Melis, Oumayma und Buket einen selbst produzierten Hörbeitrag, indem sie Freunde, Bekannte und Lehrer zum Thema Atomkraft zu Wort kommen lassen und die Bandbreite der Diskussion veranschaulichen.

Unser Schülerinnen setzen sich, nicht nur im Unterricht, gerne mit politischen Themen auseinander, sondern trauen sich damit auch „aus dem geschützten Raum der Schule“ hinaus in die Öffentlichkeit.

Die Ausstellung ist noch bis zum 30. März 2017 im Rathaus Walldorf zu sehen.

Autor: S. Richard, Lehrer für Politik/Wirtschaft

Presseartikel zu dem Thema:

Im Rathaus von Walldorf informieren 14 Tafeln über die Katastrophen von Fukushima und Tschernobyl

Plakatausstellung im Walldorfer Rathaus erinnert an Atomkatastrophen

Julia und Luzi präsentierten dem interessierten Publikum das Ergebnis ihrer Recherchearbeit

Zusammenarbeit mit der Initiative Atomausstieg