Mit Herz(plätzchen) und Karten zu Besuch beim Alten- und Pflegeheim der AWO

„bertha engagiert“ –  unter dieser Überschrift hat sich an der Bertha-von-Suttner-Schule in Mörfelden-Walldorf die gute Sitte etabliert, über den schulischen Tellerrand zu schauen und sich aktiv einzubringen.

In diesem Zusammenhang haben Schülerinnen und Schüler der bertha in ihrer Freizeit Bilder gemalt und hier ihre guten Wünsche und lieben Grüße an diejenigen, die gerade besonders unter der Pandemie leiden, zum Ausdruck gebracht. Viele Menschen unterliegen aktuell starken Kontaktbeschränkungen oder sind in Rettung –, Pflege – und Polizeidiensten besonders gefordert – ihnen wollten die Kinder Zuspruch geben.

Die kreativen Karten gemeinsam mit leckeren herzförmigen Plätzchen, die mit viel Liebe von Eltern und Lehrerinnen und Lehrern gebacken wurden, sollen diesen Menschen nun übergeben werden.

Am Mittwoch, den 03.03.21, besuchten Frau Ursula Schmitt und Herr Christoph Hoyer, stellvertretend für die Bertha-von-Suttner-Schule, sowie Bürgermeister Thomas Winkler für eine erste Übergabe das Alten- und Pflegeheim der AWO in Mörfelden-Walldorf. Auf dem Foto “verstecken sich” hinter den Masken Frau Schmitt, Frau Kodek (AWO), Bürgermeister Thomas Winkler, Frau Dalatsi (AWO) und Herr Hoyer (v.l.n.r). Selbstverständlich fand die Übergabe unter Einhaltung der Hygieneregeln, statt. Weitere Übergaben sollen in den nächsten Wochen folgen.

Artikel: Nadine Zimmermann